Fördermöglichkeiten

#

Investieren Sie in Wachstum und Innovation

Zukunftsorientierte Unternehmen stehen unter stetigem Wachstums- und Innovationsdruck. Um am Markt bestehen zu können, sind Investitionen in das Erschließen neuer Märkte, den Erwerb neuer Maschinen oder den Umstieg auf erneuerbare Energien unerlässlich. Fehlen die notwendigen Mittel dafür, können Förderprogramme den entsprechenden Spielraum bieten.

Die richtige Förderung für Ihr Unternehmen

Welche Form der Förderung zu Ihnen und Ihrem Unternehmen passt, ist von vielerlei Faktoren abhängig.

Die EU, der Bund und auch das Land Hessen bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten der Förderung. Häufig ist es für Unternehmen nicht leicht, diesen „Förderdschungel“ zu durchdringen. Wir helfen Ihnen um das passende Programm für Ihr Vorhaben zu finden und stehen Ihnen mit unserem Beratungsangebot u. a. in Fragen der Erweiterung, Umstrukturierung oder bei der Finanzierung von Investitionen in Innovation, Energie oder Digitalisierung zur Seite.

Eine kleine Auswahl an Förderungsmaßnahmen präsentieren wir Ihnen auf dieser Seite. Weiterführende Informationen können Sie den jeweiligen Links entnehmen. Einen kurzen Überblick erhalten Sie auch in unserem Flyer „gründen & investieren“.

Zu beachten:

Die Antragstellung für eine Förderung muss in der Regel vor Beginn der zu fördernden Maßnahmen erfolgen!

Zuschüsse

WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Regionale Wirtschaftsstruktur

Über die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) werden betriebliche Investitionen (u. a. Errichtung/Erweiterung einer Betriebsstätte, Übernahme einer stillgelegten Betriebsstätte…) bezuschusst, die in besonderem Maße zur Schaffung neuer Arbeitsplätze beitragen.

www.wibank.de »
Verein für Regionalentwicklung Werra-Meißner e.V.

Förderung Kleinstunternehmen

Für die Gründung und Entwicklung von Kleinstunternehmen (<10 Mitarbeiter) mit Schaffung von mindestens einem Vollzeitarbeitsplatz sowie die Entwicklung von touristischen Kleinstunternehmen ist im Werra-Meißner-Kreis über die Regionalentwicklung eine Bezuschussung möglich. Bei Entwicklung von touristischen Unternehmen oder Betrieben im Gastgewerbe werden auch Kleinunternehmen gefördert (< 50 Beschäftigte). Zuschüsse maßnahmenabhängig von 25 % bis max. 65 %.

www.vfr-werra-meissner.de »
Bundesagentur für Arbeit

Eingliederungszuschuss

Auch die Bundesagentur für Arbeit kann bei der beruflichen Eingliederung von Personen, deren Vermittlung erschwert ist, mit einem Eingliederungszuschuss unterstützen.

www.arbeitsagentur.de »

Darlehen

WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung

Diese dient der Finanzierung von Investitionen, Betriebsmitteln, Warenlager, Übernahme und Beteiligung. Die Förderquote liegt bei bis zu 100 % der förderfähigen Investitionskosten. Das Förderprogramm bietet eine zusätzliche Zinsverbilligung in den EFRE-Vorranggebieten, zu denen auch der Werra-Meißner-Kreis zählt.

www.wibank.de »
KFW-Bank

ERP-Förderkredit KMU

Kleine und mittlere Unternehmen, Einzelunternehmen oder Freiberufler können über den ERP-Förderkredit z. B. Investitionen, Betriebsmittel, Übernahmen oder Beteiligungen zinsgünstig finanzieren (Vorranggebiet). Das Programm teilt sich in einen Kredit ohne Haftungsfreistellung und einen mit Haftungsfreistellung von 50 % auf.

www.kfw.de »
WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Kapital für Kleinunternehmen

Das Nachrangdarlehen verbessert die Finanzierungsstruktur sowie die Liquiditätssituation, um die Aufnahme zusätzlichen Fremdkapitals zu ermöglichen. Antragsberechtigt sind kleine Unternehmen im Bereich der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige mit Sitz in Hessen.

www.wibank.de »
WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Energie-Mikrodarlehen

Bei dem Förderprogramm handelt es sich um einen Kredit über mindestens 3.000 €, der direkt bei der WIBank und ihren Kooperationspartnerinnen und -partnern beantragt werden kann. Mit dem Energie-Mikrodarlehen können Betriebsmittel, konkret Energiebeschaffungskosten für Wärme und Strom, finanziert werden.

www.wibank.de »
WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Hessen-Mikrodarlehen

Mit dem Hessen-Mikrodarlehen können junge Unternehmen (innerhalb der ersten 5 Jahre) ihre Finanzierungslücke schließen. Förderfähig sind z. B. Investitionen und Betriebsmittel für den weiteren Aufbau eines Unternehmens in Hessen oder die Übernahme eines Betriebes.

www.wibank.de »

Sicherheiten

Die Bürgschaftsbank Hessen übernimmt Bürgschaften für Investitions- und Betriebsmittelfinanzierung und kann bis zu 80 % des Kreditrisikos absichern (Betriebsmittelkredite bis zu 60 %).

http://bb-h.de

Beteiligungen

Zentraler Ansprechpartner für stille oder offene Unternehmensbeteiligungen in Hessen ist die Beteiligungs-Managementgesellschaft mbH (BmH), die sich mit Fonds an Unternehmen in der Gründungs- und Wachstumsphase auf Zeit beteiligt.

www.bmh-hessen.de

Beratungsförderung

Kleine und mittlere Unternehmen

Diese können von vielen Beratungsförderprogrammen profitieren (Beratungsthemen sind z. B.: Digitalisierung, Nachfolge/Übergabe, Design, Umsetzung betrieblicher Entwicklungskonzepte, Energieeffizienz, Umweltschutz).

www.rkw-hessen.de

Förderung von Unternehmensberatungen

Das Programm „Förderung von Unternehmensberatungen für KMU“ des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung. Weitere Themen sind z. B. Fachkräftesicherung, Kosteneinsparungen, Chancengleichheit, Nachhaltigkeit.

www.bafa.de

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben

Beispielhaft nennen wir nur einige Förderprogramme bzw. -institutionen; lassen Sie sich besser in einem persönlichen Beratungsgespräch die verschiedenen Möglichkeiten für Ihr Unternehmen erläutern.

ZIM - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Innovationsprogramm Mittelstand

Mit dem Förderprogramm „Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)  sollen die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen, einschließlich Handwerk und Freie Berufe nachhaltig gestärkt werden. Wesentlich für eine Bewilligung sind der technologische Innovationsgehalt sowie gute Marktchancen der geförderten Projekte (Einzel-, Kooperationsprojekte oder Innovationsnetzwerke).

www.zim.de »
WI-Bank Wirtschafts- und Investitionsbank Hessen

Innovationskredit 2023

Der Innovationskredit 2023 unterstützt innovative und/oder schnell wachsende mittelständische Unternehmen und Gründer. Sie können mit seiner Hilfe materielle und immaterielle Investitionen sowie Betriebsmittel finanzieren. Hierunter fallen auch Investitionen in Digitalisierungsvorhaben. Außerdem sind Unternehmensübertragungen von bzw. an innovativen Unternehme/n förderfähig. Alle Vorhaben können mit bis zu 100 Prozent der förderfähigen Ausgaben unterstützt werden. Die Mindestkredithöhe beträgt 100.000 Euro, der Höchstbetrag 7,5 Mio. Euro.

www.wibank.de »
LOEWE Förderprogramm Hessen

LOEWE-Programm

Um die Einführung marktfähiger und innovativer Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu beschleunigen, fördert das Land Hessen über das LOEWE-Programm (Förderlinie 3) FuE-Verbundvorhaben zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.

 

www.innovationsfoerderung-hessen.de »
go-inno Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Beratungsprogramm go-Inno

Das Beratungsprogramm go-Inno fördert externe Management- und Beratungsleistungen zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen durch autorisierte Beratungsunternehmen.

www.innovation-beratung-foerderung.de »
Sie entwickeln ein neues Produkt oder Verfahren?

Wir vermitteln Patentrecherchen
Wir suchen für Sie passende Förderprogramm
Wir stellen für Sie Kontakte zwischen Wissenschaft und Praxis her

 

Hilfreiche Tipps zum Thema Patente:

Deutsches Patentamt
Patent- und Markenzentrum
WIPANO für KMU
PIZNET
Patentanwaltskammer

 

Förderprogramm WANFRIED

Mietförderung in Wanfried für Start-ups! In Wanfried gibt es einen Mietkostenzuschuss von bis zu 150 €/Monat für max. 12 Monate von der Stadt Wanfried. Start-ups können ihre Geschäftsidee und eine Kopie des Mietvertrages bei der Stadt Wanfried einreichen (Ansprechpartnerin: Frau Wittich, Tel. 05655 9894-17).

Stadt Wanfried

Förderprogramm SONTRA 12-Plus

Kommunales Förderprogramm der Stadt Sontra zur Reduzierung von Leerständen und Förderung der Ansiedlung von Einzelhandel, Gastronomie und verbrauchernahen Dienstleistungen.

weitere Infos

Ukraine-Krieg

Aktuelle Links und Informationen für Unternehmen (Spendenmöglichkeit, Betriebssicherung, Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten, Zoll, Sanktionen) erhalten Sie auf den Webseiten

wirtschafthilft.info
arbeitsagentur.de/ukraine

 

 

Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch zu den Fördermöglichkeiten?
Wir sind für Sie da.

Person am PC

Immer informiert

Sie möchten immer über aktuelle Projekte informiert sein? Dann nutzen Sie unseren Newsletter.

Newsletter-Anmeldung

Schlüsselübergabe

Nachfolge

Beratung und Unterstützung bei Unternehmensverkauf oder Unternehmensnachfolge im Werra-Meißner-Kreis.

01.2
Region Werra-Meißner

Gewerbeflächen

Umfangreiche Übersicht über verschiedene freie Gewerbeflächen im Werra-Meißner-Kreis.

01.3
Gewerbeobjekte Werra-Meißner

Gewerbeobjekte

Umfangreiche Übersicht über verschiedene freie Gewerbeimmobilien im Werra-Meißner-Kreis.

01.4

Standortfaktoren

Kennzahlen und Informationen zum Werra-Meißner-Kreis.

01.5

Erfolgsgeschichten

Motivierende und inspirierende Geschichten erfolgreicher Unternehmen im Werra-Meißner-Kreis.

01.6

E-Mobilität

Fördermittel und Entwicklungen im Bereich E-Mobilität.

01.7
Person am PC

Sprechen Sie uns an

Nutzen Sie unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an:
Tel.: +49 (0) 5651 7449-0

Kontaktformular