#

Breitbandausbau an 17 Schulen im Werra-Meißner-Kreis in vollem Gange

 

Breitbandausbau im Ausbaugebiet der Breitband Nordhessen GmbH geht weiter/ Vertrag mit Generalunternehmer geschlossen/ 92 Bauvorhaben an Schulen in der gesamten Region/ Abschluss der bauseitigen Fertigstellung in 2020.

Großalmerode, 30. Juni 2020. Die Breitband Nordhessen GmbH (BNG) hat den im Herbst 2016 begonnenen Ausbau des Glasfasernetzes im gesetzten Kosten- und Zeitrahmen abgeschlossen und nun in dessen Folge mit dem Ausbau von Schulen begonnen. Im Werra-Meißner-Kreis laufen die Bauarbeiten aktuell an zwei Schulstandorten, u.a. an der Valentin-Traudt-Schule in Großalmerode. „Mit dem Beginn der Realisierung von direkten Glasfaseranschlüssen für unsere Schulstandorte gehen wir einen weiteren Schritt zu einer umfassenden Digitalisierung unserer Schulen. Die Corona-Krise hat einmal mehr gezeigt, dass wir hier schnell voranschreiten müssen“, so Landrat Stefan Reuß, Werra-Meißner-Kreis.

Voraussetzung für den Baustart war die Unterzeichnung des Vertrages mit dem Generalunternehmer, der Weigand Bau GmbH. In Summe werden nun 92 Schulen im Ausbaugebiet der BNG mit einem direkten Glasfaseranschluss versorgt. Für den Ausbau müssen Investitionen in Höhe von rd. 5 Millionen Euro getätigt werden. 50 % davon kommen aus dem Bundesförderprogramm zum Breitbandausbau des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), 40 % gewährt das Land Hessen und 10 % finanzieren die fünf nordhessischen Landkreise, die Gesellschafter der BNG sind. Provider für die Schulen wird die Netcom Kassel Gesellschaft für Telekommunikation mbH.

„Mit dem Ausbau der Schulen im Kalenderjahr 2020 macht die Region einen weiteren Schritt zur Erfüllung der nordhessischen Gigabitstrategie“ so Kathrin Laurier, Geschäftsführerin der BNG. Die von der BNG entwickelte Gigabitstrategie hat zum Ziel, eine flächendeckende FTTB/H-Versorgung (FTTB – Fiber to the Building, FTTH – Fiber to the Home, d.h. Glasfaser bis in die Gebäude) für Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger in den teilnehmenden Kommunen und Städten Nordhessens vorzubereiten und, sofern entsprechende Förderprogramme vorhanden sind, umzusetzen.

Darüber hinaus soll sie ermöglichen, dass im Rahmen der Netzevolution auch die infrastrukturelle Basis für die Anbindung von 5G-Mobilfunkstandorten geschaffen wird.

Pressemitteilung Breitband Nordhessen GmbH vom 30.06.2020

#

Eckpunkte zum Bundesprogramms „Ausbildungsplätze sichern“

Gestern hat das Kabinett die Eckpunkte für das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ verabschiedet und darin die Vereinbarung der Allianz für Aus- und Weiterbildung vom 26. Mai 2020 aufgegriffen. Heute hat die aus Vertreterinnen und Vertretern von Bund, Wirtschaft, Gewerkschaften, Ländern und der Bundesagentur für Arbeit bestehende Allianz für Aus- und Weiterbildung die nächsten Umsetzungsschritte beraten. Das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ ergänzt bereits bestehende Förderinstrumente des Bundes und wird einen wichtigen Beitrag leisten, um kleine und mittlere Unternehmen als Ausbildungsbetriebe zu stärken.

So sollen z.B. Betriebe, die ihr Ausbildungsniveau stabil halten oder ausbauen, Ausbildungsprämien erhalten. Kleine und mittlere Unternehmen, die Auszubildende aus pandemiebedingt insolventen KMU übernehmen, erhalten eine Übernahmeprämie für jeden aufgenommenen Auszubildenden. Schließlich ist eine Förderung von Auftrags- und Verbundausbildung geplant, um Auszubildende aus kleinen und mittleren Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, zu ermöglichen, ihre Ausbildung temporär in einem anderen Betrieb oder einer Überbetrieblichen Berufsbildungsstätte weiterzuführen. Zudem bekommen kleine und mittlere Unternehmen, die stark von Kurzarbeit betroffen sind, ihre Auszubildenden und das Ausbildungspersonal aber nicht in Kurzarbeit schicken, ebenfalls eine Förderung.

Die Corona-Pandemie stellt nicht nur die Betriebe beim Abschluss neuer Ausbildungsverhältnisse vor besondere Herausforderungen. Außergewöhnliche Flexibilität war in diesem Jahr bei der Durchführung der bundeseinheitlichen Abschluss- und Gesellenprüfungen gefragt. Der termingerechte Abschluss der Abschluss- und Gesellenprüfungen war nur durch das Engagement der ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfer möglich.

Zum Eckpunktepapier

#

Heimvorteil

Der Werra-Meißner-Kreis ist ein interessanter Lebens- und Arbeitsort mit guten Voraussetzungen für eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Studierende der Humanmedizin, Pharmazie, Psychologie und anderen Bereichen der Gesundheitslandschaft gibt der Werra-Meißner-Kreis interessante Infos mit dem Newsletter „Heimvorteil Werra-Meißner“. Inhaltlich werden örtliche Initiativen vorgestellt sowie über Praktikums- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Nachfolge und/oder Mitarbeitergesuche informiert. Zudem gibt es Interessantes aus dem Berufsalltag, Erfahrungsberichte von PraktikantInnen und aktuelle News über interessante Freizeitmöglichkeiten der Region. Interessierte können sich für den Newsletter registrieren www.land-arzt-leben.de/heimvorteil und auch Themenwünsche mitteilen.

#

karrieremesse2020 - die digitale Job- und Ausbildungsmesse!

Testen und entdecken Sie karriere-in-nordhessen als digitale Job- und Ausbildungsmesse!

 

Mit der Absage der diesjährigen Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN in Eschwege entfällt für Sie eine wichtige Möglichkeit, mit Schülerinnen und Schülern persönlich in Kontakt zu kommen und Ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu präsentieren.

Wir denken, dass die aktuelle Lage den Blick in die Zukunft jedoch nicht verstellen sollte – und Ausbildung ist Zukunft. Damit Sie trotzdem Ihre zukünftigen Azubis für den Ausbildungsstart in diesem oder im nächsten Jahr erreichen, bieten wir Ihnen gemeinsam mit unserem Partner „karriere-in-nordhessen.de“ an, als neu teilnehmendes Unternehmen das Job- und Ausbildungsportal www.karriere-in-nordhessen.de bis zum 1. September kostenlos für diesen Zweck zu nutzen.

In diesen Zeiten, in denen der persönliche Kontakt weitestgehend vermieden werden muss, bieten digitale Möglichkeiten einen adäquaten Ersatz. Sie erreichen junge Leute online, machen neugierig auf Ihr Unternehmen und informieren über Ihre Ausbildungsangebote – ganz so, wie Sie es auf der PERSPEKTIVEN getan hätten.

Mit Texten, Fotos und Videos erfahren junge Leute auf karriere-in-nordhessen.de was Sie als Ausbildungsbetrieb und Arbeitgeber ausmacht. Sie können authentische Einblicke geben und vermitteln wertvolle Informationen für die Berufsorientierung, die Bewerbung, über Ausbildungsmöglichkeiten und -abläufe oder Jobperspektiven.
Nutzen Sie also jetzt die Gelegenheit für den Schritt ins digitale Azubimarketing und machen Sie Ihre Ausbildung auch ohne Messeeinsatz erlebbar.

Das Angebot unseres Partners „karriere-in-nordhessen.de“ können Sie in einer Testphase bis zum 1. September 2020 für die Schaltung von Ausbildungsangeboten in beliebiger Anzahl kostenfrei testen. Nach der kostenlosen Testphase können Sie entscheiden, ob Sie das Portal kostenpflichtig weiter nutzen möchten. Das Karriereportal „Karriere-in-Nordhessen.de“ bietet ein attraktives Preismodell für jede Unternehmensgröße. Sollten Sie sich nach der Testphase gegen eine Weiternutzung entscheiden, fallen keine Kosten für die Testphase an.

Für weitere Informationen zu dem Angebot können Sie sich gerne an uns oder direkt an „Karriere-in-Nordhessen.de“ wenden:
Herr Sören Mützky ist hier unser Ansprechpartner:
Telefon: 0561-4739288-4
E-Mail: sm@karriere-in-nordhessen.de
Web: www.karriere-in-nordhessen.de

Nutzen Sie ab sofort karriere-in-nordhessen.de und erreichen Sie Ihre zukünftigen Azubis online zu Hause! Unsere gemeinsame Initiative #karrieremesse2020 macht es möglich.

#

Absage Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN 2020

Wegen des Corona-Virus hat sich das Team der Organisatoren dazu entschieden, die geplante Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN abzusagen.

Eigentlich sollte die Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN am Samstag, den 19. September 2020 in den Beruflichen Schulen in Eschwege stattfinden. Derzeit besteht allerdings keine Planungssicherheit für Großveranstaltungen nach dem 31. August 2020. Durch das Risiko einer womöglich kurzfristigen Absage können keine verlässlichen Vorbereitungen getroffen werden. Daher hat sich das Organisationsteam der IHK, Kreishandwerkerschaft, Arbeitsagentur, Beruflichen Schulen und der Werra-Meißner-Wirtschaftsförderung dazu entschlossen, die diesjährige Messe abzusagen. 2021 wird die Berufs- und Bildungsmesse wieder stattfinden. Ein Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

#

Karriere-in-Nordhessen

In eigener Sache: Im Zuge unserer Neuausrichtung konnten wir den neuen Netzwerkpartner „Karriere-in-Nordhessen.de“ gewinnen, um Ausbildungsstellen, Praktikumsplätze und Stellen für Fach- und Führungskräfte in unserer Region noch besser zu vermarkten. Zusammen mit dem Partner bieten wir damit ein neues Karriereportal als zentrale Anlaufstelle für die ortsnahe Stellen- und Berufssuche an. Karriere-in-Nordhessen bietet sowohl für die Bewerber als auch für die heimischen Unternehmen viele Vorteile und Möglichkeiten. Unternehmen können sich als attraktive Arbeitgeber präsentieren und Stellenanzeigen, Ausbildungs- und Studienplätze oder Praktika in das Karriereportal einstellen. Im Bewerberpool können Suchende ihr eigenes Profil anlegen oder sich z. B. über den Jobalarm über passende Jobs benachrichtigen lassen. Außerdem bewirbt „Karriere-in-Nordhessen.de“ offene Stellen in den sozialen Medien, über Printwerbung und präsentiert alle Unternehmen auf regionalen und überregionalen Jobmessen.
Infos:

Zum Karriereportal