#

Präsenzveranstaltung von IHK, KH und WFG

Die IHK Kassel-Marburg / Servicezentrum Werra-Meißner, die Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner und die Werra-Meißner Wirtschaftsförderung laden Sie herzlich zur Veranstaltung

„Technische Sicherheitseinrichtung (TSE) für Registrierkassen –
Frist endet am 31.12.2022″
ein.
Datum:   20.09.2022
Zeit:        18:30 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Ort:          Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege

Seit dem 1. Januar 2020 gilt in Deutschland die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Sie bestimmt u. a., dass alle elektronischen Kassensysteme mit einer Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) ausgestattet sein müssen, die eine nachträgliche Manipulation der Kassendaten unmöglich macht.

Das sollten Sie beachten: Die Übergangsfrist zum Nachrüsten läuft zum Jahresende 2022 definitiv aus.

Unsere Referenten geben Ihnen wertvolle Tipps und informieren über
• den Ablauf der letzten TSE-Frist zum Jahresende 2022
• die MwSt.-Änderung zum Jahreswechsel
• die Mehrwegpflicht ab 01.01.2023 (Mehrwegeverpackungen für Speisen & Getränke)
• die DATEV-Schnittstelle zum Steuerbüro
• Digitale Services rund um die Kasse (Datensicherung, Gutscheine etc., gesetzliche Grundlagen)

Darüber hinaus stellen die Referenten Branchenlösungen für Gastronomie, Bäckereien, Hofläden usw. vor und gehen hierbei auch auf das Produktportfolio der Firma Rühlig ein.

Die Referenten:
• Thorsten Möller Geschäftsführer / Vertriebsleiter Rühlig GmbH & Co. KG
• Sebastian Pfeifer Senior Account Manager / Teamleiter Kassentechnik

Informationen zum Ablauf:
Organisator dieser Kooperationsveranstaltung ist die
IHK Kassel-Marburg Servicezentrum Werra-Meißner.
Bitte melden Sie sich über das IHK-Anmeldeportal an. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von der IHK Kassel-Marburg die Anmeldebestätigung.

Bitte bis zum entsprechenden Termin scrollen. Danke!

#

Präsenzveranstaltung von IHK, KH und WFG

Die IHK Kassel-Marburg / Servicezentrum Werra-Meißner, die Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner und die Werra-Meißner Wirtschaftsförderung laden Sie herzlich zur Veranstaltung

„Perspektivenwechsel in der Kommunikation“ ein.
Datum:   19.07.2022
Zeit:        19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr
Ort:          Niederhoner Str. 54, 37269 Eschwege

Missverständnisse, aneinander vorbeireden oder Vorurteile sind oft Gründe für Konflikte. Wenn man jedoch die Dinge aus der Sicht des Gegenübers wirklich versteht, kann man durch verschiedene Werkzeuge eine „neue Kultur“ im zwischenmenschlichen Miteinander schaffen.

Die Teilnehmenden sind eingeladen, eigene Beispiele aus ihrer betrieblichen Praxis einzubringen. Anhand dieser Beispiele versucht der Referent Frank Wunner, seine besonderen Ansätze zur Lösung von Problemen aufzuzeigen.

Über das eigene Bewusstsein im wertschätzenden Umgang mit anderen Menschen, erfolgreicher und damit auch glücklicher zu werden – hier ist der Ansatz zu finden! Ein emotionaler Betriebsklimawandel ist keine Illusion, so die Überzeugung des Referenten.

Zur Erreichung einer echten Interaktion mit den Teilnehmenden wird die Anzahl der Teilnehmenden auf 10 begrenzt.

Zur Person:
Frank G. Wunner ist in seiner langjährigen Tätigkeit als Vertriebsbeauftragter im Außendienst mit vielen Menschen unterschiedlichster Regionen und Positionen in Kontakt gekommen. Als Außenstehender erkannte er, dass Unternehmen viel erfolgreicher agieren können, wenn die interne, zwischenmenschliche Kommunikation reibungsloser funktioniert. Daher bildete er sich themenbezogen fort und gibt nun sein Wissen weiter. Er verfolgt das Ziel, für jeden Einzelnen ein Bewusstsein dafür zu schaffen, auf welchen, teilweise sehr individuellen Grundlagen die Kommunikation beruht und wie sich mögliche störende Muster lösen lassen.

Wir freuen uns, dass wir Herrn Wunner als Referenten gewinnen konnten und sind gespannt auf seinen Vortrag und die anschließende Diskussion.

Informationen zum Ablauf:
Organisator dieser Kooperationsveranstaltung ist die
IHK Kassel-Marburg Servicezentrum Werra-Meißner.
Bitte melden Sie sich über das IHK-Anmeldeportal an. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten Sie von der IHK Kassel-Marburg die Anmeldebestätigung.

#

Online-Veranstaltung von KH, IHK und WFG

Die Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner, die IHK Kassel-Marburg / Servicezentrum Werra-Meißner und die  Werra-Meißner Wirtschaftsförderung laden Sie herzlich zur Online-Veranstaltung

„Nachwuchs- und Fachkräftesicherung“ ein.
Datum:   28.06.2022
Zeit:        19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr

Inhalt:

Deutschland befindet sich im Umbruch:

Klimaschutz, Digitalisierung, Energie- und Mobilitätswende bestimmen die öffentliche Diskussion und sind dabei nur die Spitze der Herausforderungen, die in den nächsten Jahren auf uns zukommen und bewältigt werden wollen. Neben der strategischen Weiterentwicklung dieser Themen bedarf es vor allem auch fähigem Personal, welches die Vorhaben und Ziele in die Praxis umsetzt. Eines ist klar: dem Handwerk kommt hierbei eine tragende Rolle zu und die Zukunftsaussichten sind rosig.

Doch so gut die Perspektiven auf der einen Seite sind, so große Probleme gibt es auf der anderen. Bedingt durch den demografischen Wandel und die zunehmende Akademisierung fehlen derzeit im Handwerk laut Studie des KoFa (Kompetenzzentrum Fachkräfte) bundesweit bereits rund 65.000 gut ausgebildete Fachkräfte – betrachtet man generell den Bedarf an Beschäftigten im Handwerk, so kommt man laut Zentralverband des Deutschen Handwerks gar auf rund 250.000 Stellen, die derzeit nicht besetzt sind.

Der Wettbewerb um angehende Gesellinnen und Gesellen sowie Meister im Handwerk ist dementsprechend hoch und Betriebe müssen Strategien entwickeln, um Aufmerksamkeit zu generieren und dadurch den Bedarf an Nachwuchs langfristig zu sichern.

Wie genau Sie sich zukunftsfähig aufstellen und somit ihren Bedarf an Nachwuchskräften sichern können, erklären Ihnen in diesem Online-Seminar Sabine Aue sowie Nicole Krispin von der Handwerkskammer Kassel. Beide Referentinnen verfügen aufgrund ihrer langjährigen beruflichen Erfahrung im Bereich der Berufsausbildung über ein breites Spektrum an notwendigen Maßnahmen, die erforderlich sind, um geeigneten Berufsnachwuchs gewinnen zu können und damit die Sicherung der Fachkräfte von morgen perspektivisch zu ermöglichen.

Wir freuen uns auf Sie und sind gespannt auf den Vortrag und die anschließende Diskussionsrunde.

Die Referentinnen:

Aue_Sabine

Sabine Aue,
Abteilungsleiterin Berufsbildung
der Handwerkskammer Kassel.

Krispin_Nicole

Nicole Krispin,
Beraterin Passgenaue Besetzung
der Handwerkskammer Kassel

 

Informationen zum Ablauf:
Organisator dieser Veranstaltung ist die Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner.

Anmeldeschluss:  Freitag, 24.06.2022.
Nach erfolgreicher Anmeldung  erhalten die Teilnehmenden den Zugangslink zum virtuellen Zoom-Meeting. Zoom ist kostenlos und ohne Registrierung nutzbar.

Benötigt werden: Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer.
Bitte achten Sie auf die korrekte Schreibweise Ihrer Mailadresse.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Kreishandwerkerschaft,
Tel.: 05651 7445-0.

.

 

    Anmeldung zur Veranstaltung

    Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

    * Pflichtfelder bitte ausfüllen

    Sie sind an weiteren Veranstaltungen interessiert?
    Abonnieren Sie hier den Newsletter der Wirtschaftsförderung und bleiben Sie informiert!

    #

    Einladung zum Soft Opening des Werra-Meißner-Labs

    Online-Vorstellung des neuen Digitalisierungszentrums am 13.06.2022

    Sehr geehrte Damen und Herren,

     

     

    der Werra-Meißner-Kreis hat im letzten Jahr einen Digitalisierungsplan erarbeitet. Als Leuchtturmprojekt mit überregionaler Strahlkraft und zukunftsweisender Bedeutung für die Transformation hin zu einer digitalen Landregion gilt hierbei das Werra-Meißner-Lab. Es ist zweigleisig konzipiert und umfasst neben einer virtuellen Welt auch ein physisches Angebot mit stationären und mobilen Räumen, in denen alle Personen-, Alters- und Anwendergruppen im Landkreis die Digitalisierung live vor Ort und online erleben und erlernen können.

     

    Aufgrund seines Gemeinschaftsgedankens und Innovationspotenzials wurde das Werra-Meißner-Lab kürzlich durch die Hessische Ministerin für Digitale Strategie und Entwicklung für eine Landesförderung im Rahmen des Programmes Starke Heimat Hessen ausgewählt.

     

    Im Rahmen eines digitalen Soft Opening möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in das im Aufbau befindliche Werra-Meißner-Lab geben.

     

     

    Wann: Montag, den 13. Juni 2022 von 18:00 bis 19:00 Uhr.

    Link zur Veranstaltung: live.werra-meissner.digital

     

     

    Als Programmpunkte sind u.a. eine Live-Vorstellung der Räumlichkeiten sowie Präsentation unserer Partner geplant. Zudem möchten wir die künftigen Programmschwerpunkte bekanntgeben und mit Ihnen weitere Umsetzungsideen besprechen.

     

    Wissenschaftliche Begleitung des Labs

     

    Das Werra-Meißner-Lab ist ein Ort, der allen offen steht und von der gemeinsamen Gestaltung lebt. Da wir gerne mehr über Ihre Wünsche und Bedürfnisse erfahren möchten, freuen wir uns, wenn Sie an der nachfolgenden Befragung teilnehmen.

     

    https://umfrage.uni-kassel.de/index.php?r=survey/index&sid=832671&lang=de

     

    Die Befragung wurde in Zusammenarbeit mit der DIPLOMA Hochschule und der Universität Kassel entwickelt. Die Teilnahme ist anonym und die Ergebnisse werden für wissenschaftliche Zwecke und für die Weiterentwicklung der Angebote im Lab verwendet. Die vollständige Beantwortung des Fragenkataloges wird ca. 15 – 20 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.

     

     

     

     

     

     

     

    Wir freuen uns auf Sie und die gemeinsame Weiterentwicklung des Werra-Meißner-Kreises zu einer digitalen Landregion in Zukunft!

     

     

    Sie können dem Werra-Meißner-Lab gerne auch über die sozialen Medien folgen:

                 

     

     

     

     

     

    03.06.2022

    Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch zu  Fördermöglichkeiten?
    Wir sind für Sie da.

    #

    Online-Veranstaltung von WFG, IHK und KH

    Die Werra-Meißner Wirtschaftsförderung, die IHK Kassel-Marburg / Servicezentrum Werra-Meißner und die Kreishandwerkerschaft Werra-Meißner laden Sie herzlich zur Online-Veranstaltung

    „Entwicklung am Energiemarkt – Beschaffungsstrategien und alternative Energieversorgungskonzepte für Unternehmen“ ein.
    Datum:   31.05.2022
    Zeit:        18:00 Uhr bis ca. 19:30 Uhr

    Inhalt:

    Von der Pandemie in die Energiekrise: seit nun bereits mehr als zwei Jahren wird die deutsche Wirtschaft durch unvorhergesehene Ereignisse stark in Mitleidenschaft gezogen.

    Sahen die Prognosen zu Jahresbeginn noch danach aus, als würden die Nachwirkungen der Corona-Pandemie weiter abklingen und bessere Zeiten bevorstehen, erfuhr dieser Erholungsprozess durch den Kriegsbeginn in der Ukraine nur kurze Zeit später einen herben Rückschlag. Die Folgen für Unternehmen sind drastisch. Eine hohe Volatilität an Energie- und Rohstoffmärkten sowie starke Preissteigerungen führen zu enormen Zusatzbelastungen und großer Unsicherheit bezüglich der eigenen Zukunft. Eine kurz- bis mittelfristig organisierte Umstellung auf nachhaltigere, energie- und ressourcenschonende Konzepte ist daher aktuell dringlicher als je zuvor.

    Die Online-Veranstaltung zielt darauf ab, Ihnen einen Einblick in die aktuelle Situation am Energiemarkt sowie voraussichtliche Preisentwicklungen zu gewähren und Ihnen praxisnahe Tipps zu alternativen Energieversorgungskonzepten, optimierten Beschaffungsstrategien und aktuellen Fördermöglichkeiten zu geben.

    Wir freuen uns auf Sie und sind gespannt auf den Vortrag und die anschließende Diskussionsrunde.

    Der Referent:
    Thorsten Nennmann, Bereichsleitung Dienstleistung der LIMÓN GmbH, Kassel.

    LIMÓN ist Lösungsanbieter für Energie und Produktion und seit 2007  marktführend, wenn es darum geht, die Energieeffizienz zu steigern, Emissionen zu sparen und Energiekosten zu senken.

    Informationen zum Ablauf:
    Anmeldeschluss:  Freitag, 27.05.2022.
    Nach erfolgreicher Anmeldung  erhalten die Teilnehmenden den Zugangslink zur virtuellen Microsoft Teams-Besprechung. Microsoft Teams ist kostenlos und ohne Registrierung nutzbar.

    Benötigt werden: Internetverbindung, Lautsprecher/Kopfhörer.
    Bitte achten Sie auf die korrekte Schreibweise Ihrer Mailadresse.
    Bei Fragen sind wir erreichbar unter: 05651 7449-0.

    .

     

      Anmeldung zur Veranstaltung

      Die Datenschutzbestimmungen habe ich gelesen und akzeptiere diese.

      * Pflichtfelder bitte ausfüllen

      Sie sind an weiteren Veranstaltungen interessiert?
      Abonnieren Sie hier den Newsletter der Wirtschaftsförderung und bleiben Sie informiert!

      #

      Zukunftsweisende Initiative:

      Wasserstoff-Projekt in Hessisch Lichtenau

      Das Thema Klimaneutralität ist mittlerweile weltweit in aller Munde. Insbesondere im Industrie- und Verkehrssektor müssen neue Konzepte und Lösungen entwickelt werden, um die Dekarbonisierung weiter voranzutreiben. Der Wasserstofftechnologie als Energieträger kommt dabei eine immer größer werdende Bedeutung zu. Auch im Werra-Meißner-Kreis hat man sich nun auf den Weg gemacht, die Wasserstoff-Potenziale mit neuen Ideen und Projekten zu erschließen.

      Gemeinsam mit der LEA LandesEnergieAgentur Hessen GmbH und dem Regionalmanagement Nordhessen begleitet die Werra-Meißner Wirtschaftsförderung ein Konsortium lokaler und überregionaler Unternehmen bei der Umsetzung eines innovativen Wasserstoff-Projektes in Hessisch Lichtenau. Das Unternehmen ForTwentytwo GmbH plant vor Ort mit den Projektpartnern GP Joule GmbH und der Frölich-Reisen GmbH, grünen Wasserstoff zu produzieren und diesen wirtschaftlich in der Region einzusetzen.

      Ziel ist es, ein regionales Wasserstoff-Ökosystem zu errichten, in welchem der zur Erzeugung von Wasserstoff notwendige Strom durch PV- und Windkraft-Anlagen bereitgestellt werden kann, darüber hinaus sind auch Wasserstoff-Tankstellen geplant. Potentielle Abnehmer sind der öffentliche Nahverkehr sowie logistik- und energieintensive Betriebe in der Region, beispielsweise die Feuerfestbetriebe in/um Großalmerode.

      Durch dieses Pilotprojekt wird der Einsatz von Wasserstoffbussen und -fahrzeugen, die Nutzung von Wasserstoff im Schwerlastverkehr und in energieintensiven Bereichen im Kreis immer greifbarer.

      Die Werra-Meißner Wirtschaftsförderung freut sich zusammen mit den Akteuren auf diese zukunftsweisende Initiative, die einen wesentlichen Beitrag für den Klimaschutz und auch wirtschaftliche Stärkung des Kreises und der Region bedeutet.

      18.05.2022

      #

      Hessen fördert bis zu 30 FSJ-Plätze mit digitalem Schwerpunkt

      Junge Menschen, die sich in einem Freiwilligen Sozialen Jahr für die Gesellschaft engagieren wollen, können ihre Kompetenz rund um Smartphone und Co.  ab September an Bewohnerinnen und Bewohner in Seniorenheimen oder Pflege- und Behinderteneinrichtungen weitergeben.

      Hessenweit fördert die Landesregierung bis zu 30 FSJ-Plätze mit digitalem Schwerpunkt für die Dauer von einem Jahr. Dabei werden die Teilnehmenden mehrere Schulungsmodule absolvieren. In stationären Einrichtungen sollen sie ältere Menschen in ihrer vertrauten Umgebung behutsam an die für sie oft neue Technik heranführen und so ihre Medienkompetenz stärken. Die Bandbreite der Möglichkeiten ist weit: Die „Digital Natives“ können ihre Schützlinge auf einen virtuellen Museums-Besuch mitnehmen, die digitale Onleihe der Hessischen Bibliotheken nutzen, gemeinsam Musik über einen Streaming-Dienst hören, ihnen die Nutzung einer Gesundheits-App erklären oder die digitale Kontaktpflege mit den Enkeln unterstützen.

      Das „Freiwillige Soziale Jahr – Hessen digital“ startet im September. Junge Menschen, die nicht älter als 26 Jahre alt sind, und stationäre Alten- und Pflegeheime sowie Einrichtungen für Menschen mit Behinderung aus ganz Hessen, die Interesse an einer Teilnahme am Pilotprojekt haben, können sich bei der gemeinnützigen Volunta GmbH (ein Träger für Freiwilligendienste des Deutschen Roten Kreuzes) mit Sitz in Wiesbaden melden. Informationen gibt es im Netz unter

      www.volunta.de
      digitales.hessen.de

      03.05.2022

       

      Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch zu  Fördermöglichkeiten?
      Wir sind für Sie da.

      #

      Hessischer Unternehmerinnenpreis 2022

      Jetzt online um den Hessischen Unternehmerinnenpreis bewerben

      Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen unterstützt und fördert weibliches Unternehmertum auf vielfältige Art und Weise. Mit dem Hessischen Unternehmerinnenpreis zeichnet es  jährlich eine erfolgreiche hessische Unternehmerin aus, die insbesondere durch ihre herausragende Unternehmerinnenpersönlichkeit von sich überzeugen kann.

      Der Preis richtet sich an Unternehmerinnen aus allen Branchen.

      Voraussetzung ist,

      • dass sich der Sitz des Unternehmens in Hessen befindet
      • dass das Unternehmen seit mindestens vier Jahren am Markt besteht, die Bewerberin seit mindestens zwei Jahren im Unternehmen in führender Position tätig ist und mindestens 20 % der Unternehmensanteile besitzt
      • dass das Unternehmen mindestens drei sozialversicherungspflichtig beschäftigte Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter hat

      Der Preis wird im Rahmen des Hessischen Unternehmerinnentages am 29. September 2022 verliehen, der von Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir eröffnet werden wird.

      Einsendeschluss für die Online-Bewerbung ist am 15. Juli 2022 um 23:59 Uhr.

      Bewerbung und Infos

      16.05.2022

      Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch zu den Fördermöglichkeiten?
      Wir sind für Sie da.

      #

      Unterzeichnen Sie die Charta der Initiative!

      Ziel der Initiative für verantwortungsvolles, nachhaltiges Wirtschaften ist es, die Erfahrungen und das Wissen nachhaltig engagierter Unternehmen zu bündeln sowie für nachhaltiges Wirtschaften zu sensibilisieren.

      Unternehmen, Kommunen und Organisationen, die der hessischen Initiative für nachhaltiges Wirtschaften beitreten möchten, können dies tun, indem sie die Charta der Initiative unterzeichnen. Die Charta ist eine gemeinsame Absichtserklärung ihrer Unterzeichner – sie soll dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für nachhaltiges Wirtschaften zu stärken und die Umsetzung voranzutreiben.

      Sie sind ein Unternehmen, ein Verein oder eine Institution und engagieren sich bereits im Bereich der Nachhaltigkeit? Oder Sie interessieren sich für nachhaltiges Wirtschaften, wissen aber noch nicht, wie Sie anfangen sollen? Auch Interessierte, die sich auf den Weg zur Nachhaltigkeit begeben möchten und noch keine Maßnahmen umgesetzt haben, können die Charta unterzeichnen.

      Werden Sie Teil der Wirtschaftsinitiative und bringen Sie das nachhaltige Wirtschaften voran!

      PM Hess. Umweltministerium

      Link zur Initiative

      Statement der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner-Kreis mbH, Johannes Thomas:

      „Das Thema Nachhaltigkeit nimmt in unserem Beratungsportfolio eine immer stärkere Rolle ein. Wir sind sehr daran interessiert, mit anderen Akteurinnen und Akteuren in Austausch zu treten, um gemeinsam an einer Strategie zu arbeiten, wie wir die Rahmenbedingungen für ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Wirtschaften sicherstellen. Die Charta ist ein Grundkonsens, mit dem wir loslegen können.“

      17.05.2022

      #

      Startschuss für den Wachstums- und Innovationspreis ``Hessen-Champion``

      Bewerbungsphase bis zum 30.06.2022

      Es geht wieder los! Hessische Unternehmen sind aufgerufen, sich in den drei Kategorien

      • Weltmarktführer,
      • Jobmotor und
      • Innovation

      um den Titel „Hessen-Champion 2022″ zu bewerben.  Egal wie groß oder klein Ihr Unternehmen ist. Egal wie viele Mitarbeitende Sie beschäftigen: Wirklich jedes erfolgreiche Unternehmen hat die Chance, ein „Hessen-Champion“ zu werden. Zögern Sie nicht und erzählen Sie, wie Sie neue Arbeitsplätze geschaffen haben, wie es zu Ihrer Innovation kam oder wie Sie in Ihrer Branche zum Weltmarktführer aufgestiegen sind. Ausschlaggebend für eine Teilnahme ist lediglich, dass Ihr Unternehmen seinen Sitz in Hessen hat. Die Preisverleihung findet traditionell im Rahmen des Hessischen Unternehmertages am 1. November 2022 im Kurhaus in Wiesbaden statt. Interessierte Unternehmen können ihre Bewerbung bis zum 30. Juni 2022 einreichen.

      Infos

      26.04.2022

      Wünschen Sie ein persönliches Beratungsgespräch zu den Fördermöglichkeiten?
      Wir sind für Sie da.