Sie befinden sich auf der Seite:     Startseite

Neue Wege in die Witzenhäuser Kirschblüte

Gerade noch rechtzeitig vor der in diesem Jahr zeitig einsetzenden Kirschblüte, ist die neue Wegeinfrastruktur im Kirschenland Witzenhausen fertig geworden. In diesem und im letzten Frühjahr entstanden ein 22 km langer Radrundweg, ein 8,5 km langer Kirschwanderweg und zwei kürzere Spazierwege mit etlichen Erlebnisstationen, Fotopunkten und viel Wissenswertem zur süßen Frucht sowie zu 100 Jahren Anbaugeschichte in Witzenhausen...

Neue Wege im Kirschenland Witzenhausen

Die Kirschblüte in und um Witzenhausen hat gerade begonnen und rechtzeitig sind neue Rundwege fertig geworden, die durch das Kirschenland im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land führen:

Der Kirschwanderweg 1 führt auf 8,5 km rund um den Stadtteil Wendershausen über den Sulzberg vorbei an zahllosen Kirschplantagen und Streuobstwiesen, durch Wälder und Wiesen zu weiten Aussichten über das Kirschenland und dem berühmten Zwei-Burgen-Blick.

Der 22 km lange Kirschradweg, der rund um Witzenhausen entlang bewirtschafteter Kirsch-plantagen und alter Baumbestände auch durch etliche Stadtteile führt, ist aufgrund seiner Topografie besonders für sportliche und E-Bike-Fahrer geeignet.

Den Eigenschaften und Nutzungsmöglichkeiten der Kirsche widmet sich der 3 km kurze Kirschwanderweg 2 in Wendershausen über überraschend erotische historische Kirsch-Postkarten. Dieser Weg führt auch durch die Süßkirschenversuchsanlage des Landes Hes-sen und zu etlichen Fotopunkten.

Bereits im vergangenen Frühjahr begeisterte der 2,5 km lange Kirschwanderweg 3 am Burg-berg tausende Spaziergänger mit seinen strohunterlegten Pfaden direkt durch die Plantagen und über Streuobstwiesen, zu Aussichtspunkten sowie zu allerlei Informationen zum Staunen und Schmunzeln aus den letzten 100 Jahren der Anbaugeschichte.

In den Gasthäusern an den Wegen, wird allerlei Kulinarisches rund um die Kirsche angeboten. Wer mehr zur Kirsche erfahren will, kann sich einer Führung anschließen oder für die eigene Gruppe eine Führung oder Planwagenfahrt buchen.

Die Wege sind ganzjährig ein Erlebnis  – auch zur Kirschernte im Sommer, wenn Witzen-hausen  sein Kirschenfest, die Kesperkirmes, feiert, zu dem sich in diesem Jahr die Deut-schen Königinnen treffen und alljährlich die Deutschen Meisterschaften im Kirschsteinweit-spucken sowie die Wahl der Witzenhäuser Kirschenkönigin ausgetragen werden.

Geplant und gebaut wurden die Wege mit Unterstützung der Stadt Witzenhausen durch den Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Grundlegend für das Projekt ist die Finanzierung über das Modellvorhaben Land(auf)Schwung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Die Wege ergänzen das bereits bestehende Rad- und Wanderangebot – über das bislang bereits das Kirschenland erlebt werden konnte: über Abschnitte des beliebten Werratal-Radwegs und des Qualitätswanderwegs Werra-Burgen-Steig Hessen, den Premiumrundwanderweg P9 Wacholderpfad Roßbach, den Kirschenerlebnispfad und den neuen Wildkirschenweg der Stadt Witzenhausen.

Das Kirschenland Witzenhausen liegt nur 35 Kilometer östlich von Kassel, der Hauptstadt der Grimmheimat NordHessen im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land. Es ist wohl das älteste und eines größten Kirschanbaugebiete Deutschlands mit über 100.000 Kirschbäumen an den Hängen des Werratals.
Mehr Informationen www.kirschbluetefrauholle.land

Weitere Informationen:
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land
Dr. Sabine Budde, Claudia Krabbes
Niederhoner Str. 54
37269 Eschwege
Tel. 05651 992330
info@naturparkfrauholle.land

www.naturparkfrauholle.land