#

AG Nordhessischer Wirtschaftsförderer - abgestimmte Standortentwicklung

Der Arbeitsgemeinschaft Nordhessischer Wirtschaftsförderer (AGW) gehören die Vertreter der Wirtschaftsförderungseinheiten der fünf nordhessischen Landkreise und der Stadt Kassel sowie die Regionalmanagement Nordhessen GmbH an.

Zusammen mit der Regionalmanagement Nordhessen GmbH stimmt sich die AGW vor allem bei landkreisübergreifenden Entwicklungen, insbesondere bei den Themen Ansiedlungen und Standortmarketing, ab. Die letzte Sitzung der AGW in 2021 fand in Eschwege statt. Einstimmig gewählt wurden der Geschäftsführer der Werra-Meißner Wirtschaftsförderung, Dr. Lars Kleeberg, als Sprecher und Tatjana Grau-Becker, Leiterin des Fachbereiches Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, als stellvertretende Sprecherin für die Jahre 2022 und 2023. „Wir freuen uns, die AGW in den kommenden beiden Jahren in verschiedenen Gremien und Projekten auf Nordhessenebene vertreten zu dürfen“, so beide nach der Wahl.

Die Agenda des turnusgemäßen Treffens umfasste auch einen Bericht des Geschäftsführers der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, Kai Georg Bachmann, über die aktuellen Entwicklungen in der Region und strategische Ausrichtung der Regionalmanagement Nordhessen GmbH. Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Frage der Entwicklung von Gewerbeflächen in Nordhessen. Weiterhin wurde sich zu aktuellen und geplanten Projekten der Wirtschaftsförderungen und des Regionalmanagements im Bereich Digitalisierung, Standortmarketing und -sicherung ausgetauscht und abgestimmt.

Stellvertretend für die Wirtschaftsförderung des Landes Hessen waren aus Wiesbaden Dr. David Eckensberger und Christian Flory von der Gesellschaft Hessen Trade and Invest (HTAI) zu Gast, auch um die Unterstützungsmöglichkeiten des Landes Hessen zu diesen und weiteren wirtschaftsfördernden Themen darzustellen und die Arbeit der AGW weiter zu begleiten.

Von links, Kai Georg Bachmann (Regionalmanagement Nordhessen), Barbara Eckes (Kreis Waldeck-Frankenberg), Dr. David Eckensberger (HTAI), Tatjana Grau-Becker (Schwalm-Eder-Kreis), Dr. Lars Kleeberg (Werra-Meißner-Kreis), Bernd Rudolph (Kreis Hersfeld-Rotenburg), Kai Lorenz Wittrock (Region Kassel)

Es fehlen: Klaus Dieter Brandstetter (Kreis Waldeck-Frankenberg) und Christian Flory (HTAI).