Sie befinden sich auf der Seite:     Startseite > Erholungsraum > Kultur & Veranstaltungen

Veranstaltungskalender

Es gibt viel zu entdecken in der Region: Zum Beispiel regionaltypische Stadtfeste mit langer Geschichte, imposanten Stadtschmuck und traditionellen Riten vom Triolett-Tanzen, Salzsieden, Strohbärenumzug bis zum Kirschsteinweitspucken. Oder eines der größten Musikfestivals, das Open Flair in Eschwege. Oder der Kultursommer Nordhessen. Märchenwoche, Puppenfesttage, Werraland-Rallye, Triathlone, Burgen- und Schlössertag, Streetfood-Festival und Wurschtfest, Kinderfest, Trödelmärkte, Ausstellungen zeitgenössischer Künstler bis hin zu den kleinen, aber feinen Weihnachtsmärkten. Historische Persönlichkeiten nehmen Sie mit in die Stadtgeschichte ihrer Zeit, erläutern Ihnen Offensichtliches und führen Sie zu Verborgenem. Lassen Sie sich begeistern! mehr Infos


Städte und Gemeinden

Die acht Städte und acht Gemeinden des Werra-Meißner-Kreises könnten nicht unterschiedlicher sein. Die quirlige Einkaufsstadt, der Gesundheitsstandort, die kleinste Universitätsstadt Deutschlands, das Tor zum Frau-Holle-Land, die Renaissancestadt… aber auch in den Dörfern gibt es viel zu entdecken: die Mohnblüte, kulturgeschichtliche wertvolle Kirchen und Klöster, besondere Museen und beliebte Ausflugsgaststätten. mehr Infos


Burgen und Schlösser

Immer an Grenzen gelegen, ist die Region reich an Schutzburgen vor allem links und rechts der Werra wie auch an alten Handelsstraßen. Doch auch in späteren Zeiten bauten sich Familien verspielte Schlösser in exponierten Lagen. So ziert das Wappen des Werra-Meißner-Kreises eine Burg, die in der Wandervogelzeit wiederbelebte Jugendburg Ludwigstein. Etliche der Burgen und Schlösser sind über den Werra-Burgen-Steig Hessen miteinander verknüpft. mehr Infos


Museen

Der Museumsverbund Werra-Meißner verbindet fast 50 verschiedene regionale Museen und Lernwege im Kreisgebiet. Neben den klassischen Heimatmuseen, die Schätze wie farbenprächtige, renaissancezeitliche Werrakeramik oder auch Überreste des ausgestorbenen Wollnashorns beherbergen, sind Deutschlands dienstältestes Grenzmuseum, der Bergwildpark Meißner, das Besucherbergwerk Grube Gustav, das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen, das Holleum, das modern gestaltete Glas- und Keramikmuseum und  die liebevoll gestalteten Dioramen des Zinnfigurenkabinetts die herausragenden Museen im Geo-Naturpark. mehr Infos